Deutsch

Aufruf zu Internationalen Aktionstagen gegen Sanktionen und Wirtschaftskrieg: 13. bis 15. März 2020

Sanktionen Töten!

Sanktionen sind Krieg!

Sanktionen sind unverzüglich zu beenden

Sanktionen werden von den Vereinigten Staaten und ihren Juniorpartnern gegen Länder verhängt, die sich ihrer Agenda widersetzen. Sie sind eine Waffe des Wirtschaftskriegs, die zu chronischem Mangel an lebensnotwendigen Gütern, zu wirtschaftlicher Zerrüttung und chaotischer Hyperinflation, zu künstlichen Hungersnöten, Krankheiten und Armut führt. In jedem Land leiden die Ärmsten und Schwächsten ‒ Säuglinge, Kinder, chronisch Kranke und ältere Menschen ‒ am stärksten unter den Auswirkungen von Sanktionen.

Die von den USA verhängten Sanktionen verletzen das Völkerrecht und sind ein Instrument des „Regime Change“. Sie haben Auswirkungen auf 39 Länder und ein Drittel der Menschheit.  Sie sind ein Verbrechen gegen die Menschheit, das wie eine militärische Intervention dazu dient, populäre Regierungen zu stürzen und Volksbewegungen zu zerschlagen. Sie leisten wirtschaftliche und militärische Unterstützung für rechte, pro-amerikanischen Kräfte.

Die wirtschaftliche Dominanz der USA und ihre mehr als 800 Militärbasen weltweit zwingen alle anderen Länder an den Akten der wirtschaftlichen Strangulierung teilzunehmen.  Sie müssen alle normalen Handelsbeziehungen beenden, sonst laufen sie Gefahr, dass die Waffen der Wall Street auf sie selbst gerichtet werden.  Die Banken und Finanzinstitute, die für die Verwüstung unserer Gemeinden im Inland verantwortlich sind, treiben die Plünderung der Länder im Ausland voran.

Viele Organisationen kämpfen seit einiger Zeit gegen Sanktionen und Wirtschaftskrieg.  JETZT ist die Gelegenheit, die Bemühungen zu bündeln, um das Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu schärfen.

Diese breit angelegte Kampagne wird Proteste und Demonstrationen, Lobbyarbeit, Petitionsaktionen und alle Formen der Bildungsarbeit umfassen.

Als ersten Schritt für diese Kampagne regen wir dazu an, Mobilisierung und Aufklärungsarbeit für die Internationalen Aktionstage gegen die von den USA verhängten Sanktionen und den Wirtschaftskrieg vom 13. bis 15. März zu organisieren.

Bitte fügen Sie Ihre Unterschrift hinzu und helfen Sie, das Thema zu verbreiten.

www.SanctionsKill.org

email: Info@SanctionsKill.org